Bagger und Gastank

Wir haben uns bei unserem Haus für eine Gasheizung entschieden. Eigentlich hatten wir ja mit einem Grundstück in einem Baugebiet mit Erdgasanschluss gerechnet, da sich das aus verschiedenen Gründen nicht ergeben hat, mussten wir nun umdisponieren und mit Flüssiggas planen. Dafür sollte nun der Gastank kommen und verbuddelt werden. Es gibt dafür eine Reihe an Vorschriften, die beachtet werden müssen, aber wir haben einen unserer Meinung guten Platz im „Vorgarten“ gefunden. Dort stört der Domschacht als einzig sichtbares Element nicht und ist leicht zur Befüllung des Tanks erreichbar. Also ein neuer Einsatz für unseren Erdbauer und seinen Bagger. Der Tank wurde auch pünktlich vom Gasanbieter geliefert und der Dienstleister hat sich gleich mit unseren derzeitigen Handwerkern und Heizungsbauern abgesprochen, wie die Montage im Haus weiter fortgeführt wird.