Bemusterung

Vor diesen zwei spannenden Tagen hatten wir ein bißchen Bammel. So viele Entscheidungen für unser Haus in dieser kurzen Zeit treffen? Wir hatten zwar im Vorfeld schon den Elektroplan zuhause anhand der Grundrisse schon durchgeplant, aber schon dabei festgestellt, dass es schwierig ist jeden Lichtschalter, Steckdose und Deckenauslass für alle Räume schon zu planen, gerade in Zimmern wie z.B. die Kinderzimmer, für die man noch gar keine Möbel hat….

Naja, wir haben unser bestes versucht, auch wenn unsere Kinder in ein paar Jahren fluchen werden, warum Mama & Papa genau da, aber nicht dort eine Steckdose gesetzt haben, um ihre zig Technikgeräte anzuschließen ohne die man ja in Zukunft noch weniger leben können wird als heute 😉 Wir haben versucht eher großzügig zu planen und auch für fast jeden Raum im Haus LAN-Anschlüsse vorgesehen. Aber sicher wird man sich über die eine oder andere Platzierung vielleicht mal ärgern, andererseits wenn man eine Wohnung mietet, dann nimmt man auch was man kriegt und ärgert sich nicht täglich über die Gegebenheiten.

Ein paar gute Tipps haben wir auch noch bei der Besprechung der Elektroplanung im Bemusterungszentrum Hoch von unserer Fachberaterin bekommen und die Änderungen wurden sofort in den Plänen aktualisiert.

Insgesamt waren wir von der Beratung und der Auswahl der Austattung bei der Bemusterung sehr angetan. Wir wollten jetzt keine Unmengen an Zusatzkosten mehr in Kauf nehmen und waren froh im Standardsortiment moderne und hochwertige Elemente zu finden, die uns gut gefielen. An der einen oder anderen Stelle haben wir uns dann noch für Elemente mit Aufpreis entschieden, aber diesen Puffer hatten wir auch bei der Kalkulation miteingeplant.

Eindrücke von der ausgewählten Ausstattung: